Geschichten JamesVermont erzählt Dir was

Nagende Zweifel – Orakel zum Roten Raben #28

N

In der Nacht war er gekommen und hatte ihr einen Traum geschenkt. Er hatte sie berührt, sie war kurz aufgeschreckt und versank dann in diesen einen Traum. Ähnlich einem Haus oder einer Wohnung, konnte sie diesen Traum betreten und darin umher wandern.

Dann entdeckte sie die Möglichkeit Dinge in diesem Traum zu verändern und egal was sie dafür brauchte, es erschien aus dem Nichts. Hier ein Objekt, dort etwas weg genommen, oben noch etwas hinzugefügt – sie war entzückt! Alles was sie sich jemals erträumt hatte, wurde wahr und exakt mit diesem Gedanken, bemerkte sie was sie da tat: Sie träumte!

Sie wachte auf und sah ihn neben ihrem Bett stehen und schmunzeln – er hatte gesehen, wie viel Freude ihr sein Geschenk bereitete hatte. „So ein Schuft!“, dachte sie und wollte ihn schon vertreiben, bekam es aber mit der Angst zu tun. Plötzlich erinnerte sie sich an die Möglichkeiten ihres Traumes. Dass sie diese Möglichkeiten im Wachzustand ebenfalls benutzen konnte, stand für sie außer Frage. Noch bevor sie den Mann verschwinden lassen konnte, legte er den Finger an seine Lippen und löste sich in Nichts auf.

Zufrieden ließ sich die Frau wieder in ihren Schlaf sinken. Zu ihrer Überraschung war ihr Traum noch immer da – anders als befürchtet war er nicht zusammen mit dem nächtlichen Besucher verschwunden. Glücklich nahm sie die Arbeit wieder auf und baute weiter an ihrer Welt im Traum.

***

Was soll ich zuerst machen? Soll ich es überhaupt machen? Soll ich es wie die anderen machen? Dieser Tage wirst Du vielleicht von nagenden Zweifeln geplagt. Oft auch von Zweifeln, die von einem Partner oder einer Partnerin eingebracht, oder verstärkt werden.

Man kann nicht alles tun was man will, ohne dafür nicht auch ein Opfer zu bringen. Wichtig ist, die rasenden Gedanken zu beruhigen und zu sich selbst zu kommen. Schaffe Dir einen Freiraum. Gönne Dir diesen erzwungenen Stillstand anstatt den Grund und die Auswirkungen dafür zu analysieren, denn genau das ist schon der Freiraum der so dringen gebraucht wird! Er beinhaltet alle Möglichkeiten. Versuche geistig wieder beweglich zu werden und sie zu erkennen. Am Ende dieses Stillstands, wirst Du alles nötige Wissen um neue Fahrt aufnehmen zu können.

Wichtig ist, dass Du Dich in diesem Prozess nicht stören lässt – Zweifel hast Du ja schon genug. Steht Dir eventuell Dein Schatten in Weg? Im Sitzen und mit Denken alleine wirst Du Deine Probleme nicht gelöst bekommen. Stehe auf! Im Stehen bist Du größer und kannst Dich den Zweifeln entgegen stellen.

***

Hier zur Jahresvorschau 2019
Hier zum Video

By JamesVermont
Geschichten JamesVermont erzählt Dir was

Neueste Beiträge

Kategorien

Über den Autor

JamesVermont aus Klagenfurt am Wörthersee ist Gestalter, Autor, Trommler und Vater 2er Kinder.

Folgen